Sonntag, 10. Juni 2012

immer, immer wieder die neue

meine zweifel waren doch unbegründet, hihi. ich erzähl euch jetzt mal von meinem gestrigen abend. gegen 18 uhr kam dann meine nachbarin lea zu mir und hat direkt ihre freundin mitgemacht, ich opfer habe mir natürlich schon die schlimmsten dinge ausgemalt, aber sie war sehr nett und wir haben uns echt gut verstanden. wir haben uns noch ein bisschen fertig gemacht und sind dann zu so einem public viewing irgendwo in der innenstadt gegangen (ich kenn mich an meinem neuen wohnort noch nicht so gut aus) dort haben wir dann ihre ganzen freunde getroffen. und die waren wirklich sehr nett, wie ich erleichtert feststellen musste. zum schluss waren wir 4 mädchen und 6 jungs glaube ich, die jungs waren natürlich alle hacke dicht, aber was solls. die stimmung war bestens und ich hoffe, dass ich nicht all zu schüchtern rüber kam, denn ehrlich gesagt fällt es mir voll schwer, auf fremde menschen zuzugehen. ich weiß auch nicht, ob die sich alle noch so an mich erinnern können, aber immerhin haben sie mich heute direkt alle auf facebook geaddet, das ist doch ein zeichen, oder ? haha, und deutschland hat dann auch noch 1:0 gewonnen, was unsere laune natürlich noch steigerte. achja und mit einem jungen habe ich mich besonders gut verstanden, wir haben eigentlich die ganze zeit was zusammen gemacht und er ist ziemlich hübsch, hihi. das problem ist, dass zwar jetzt schon leute aus meinem wohnort kenne (der, wie ich finde, riesig ist)aber noch nicht so wirklich viele leute aus meiner neuen schule  und ich hasse es wirklich, die neue zu sein. das ist das schlimmste überhaupt, alle sind so komisch nett zu einem, so höflich. und du bist der fremde. aber was erwarte ich auch? schließlich bin ich erst zwei wochen an der neuen schule. aufjedenfall werde ich versuchen, noch ein bisschen mehr mit lea zu machen, damit ich vielleicht endlich mal richtige freunde finde. oh, ich hör mich voll an wie ein opfer, aber so ist die situation. jetzt mal was anderes : diese woche werde ich wieder anfangen richtig volleyball zu spielen. ich hab jetzt 2 monate hart mit meinem onkel trainiert, um wieder in eine mannschaft zu kommen, weil ich vor ungefähr 3 monaten eigentlich für immer entschlossen hatte, auf zu hören. aber so ändern sich die dinge, und mit akrobatik werde ich auch wieder anfangen. morgen werde ich direkt nach der schule zum sportzentrum dingen von meinem papa fahren und dort werde ich dann in meine neue mannschaft kommen, und wieder bin ich die neue. ich hasse, hasse, hasse es. das einzig gute ist wirklich, dass mein papa ja sozusagen der chef ist und somit jeder ihn kennt, was vielleicht einiges einfacher machen könnte (oder auch nicht) ich werde euch aufjedenfall berichten. jetzt muss ich noch endviel lernen, weil ich verzweifelt versuche, ein gutes zeugnis zu bekommen, und dafür müssen meine noten nunmal glänzen. heute abend telefonier ich nochmal mit lea, und vielleicht kommt sie spontan rum, oder ich. mal sehen. bis dahin, schöööönen sonntag noch ! xx

Kommentare:

  1. hey :) ja würde mich total auf gegenseitiges verfolgen freuen. dein blog ist definitiv jetzt schon cooler als meiner:) und ich mag es das du so offen schreibst^^ liebe grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. dankeschön für das Kompliment ;)

    Liebe Grüße,
    Sandy von modewunder

    AntwortenLöschen
  3. Danke, ich finde deinen Blog auch toll! ich mach mal den Anfang und verfolge dich.
    liebe Grüße :*

    AntwortenLöschen
  4. dankesehr (:
    klar habe ich lust auf gegenseitiges verfolgen (; fange glich mal damit an (:

    liebe grüße zurück (:

    AntwortenLöschen